Unser Museumsleiter wird 70
Seit über 56 Jahren engagiertes Rotkreuzmitglied

 

Am heutigen 10. Januar feiert der Leiter der Rotkreuzgeschichtlichen Sammlung in Westfalen-Lippe e.V., Jürgen Reuter, seinen 70. Geburtstag. Mit beispielhaftem Engagement und großem Einsatz trug Reuter in den vergangenen Jahren eine umfangreiche rotkreuzgeschichtliche Sammlung zusammen, die seit März 2013 in Schlangen im DRK-Museum, Parkstraße 18, gezeigt wird.

Zu dem von Jürgen Reuter initiierten Museumsverein zählen heute knapp 100 Mitglieder, des Weiteren 25 DRK-Orts- oder Stadtvereine, 14 Kreisverbände, der Blutspendedienst West sowie die DRK-Schwesternschaft Westfalen.

Der pensionierte Lehrer Jürgen Reuter ist seit über 56 Jahren engagiertes DRK-Mitglied und stellte fast seine gesamte Freizeit in den Dienst des Roten Kreuzes. Zahlreiche Ausbilder- und Führungsaufgaben wurden von ihm wahrgenommen, wie Jugend-Rotkreuzleiter auf verschiedenen Ebenen, Ausbilder in Erster-Hilfe, im Sanitäts- und Betreuungsdienst sowie in der Verbreitung der Genfer Abkommen. Außerdem war Reuter Bereitschaftsführer im Ortsverein der Badestadt und im kreisverbandseigenen Zentralen-Ausbildungs-Zug.

Als Delegierter war er bei verschiedenen Auslandshilfsaktionen und Katastrophen monatelang im Einsatz: so in Nigeria, in Bangladesh und in Thailand. Drei Jahre lang wirkte Reuter mit seiner Familie humanitär in Äthiopien. Außerdem war er schon bei den Hochwasserkatastrophen in Etteln und Schloß Neuhaus aktiv.

Für seinen vorbildlichen Einsatz im Dienst am Nächsten wurde der Jubilar mit zahlreichen DRK-Ehrungen ausgezeichnet:1971 Leistungsspange in Silber, 1981 Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe sowie 2001 mit dem DRK-Ehrenzeichen des Bundesverbandes. Bürgermeister Andreas Bee verlieh ihm 2012 die Ehrenamtsnadel der Stadt Bad Lippspringe.


Quelle:

DRK-Ortsverein
Bad Lippspringe e.V.
vom 10. 01. 2017

Foto: DRK