Großzügige Schenkung für das Rotkreuz-Museum
Sammlung von Modellfahrzeugen Gernot Riediger

 

Frau Riediger und Herr Groh, ihr Freund kamen mit dem geliehenen Transporter kurz vor 12.00h im Museum an. Nach der Begrüßung gingen wir gemeinsam durch die Sammlung im Erdgeschoss, als bereits Herr Karenfeld als Vertreter der hiesigen Presse kam, um ein Interview mit den beiden Gästen zu machen und um etliche Bilder zu schießen, weshalb sie überhaupt den weiten Weg von Köln zu uns gemacht hatten: nämlich die Übergabe einer Schenkung: "Sammlung von Modell-Rettungsfahrzeugen Gernot Riediger".



Der verstorbene Vater von Frau Riediger hatte länger als ein Vierteljahrhundert Modelle von Rettungsfahrzeugen aus aller Welt als Hobby gesammelt, da er beruflich im Bundesverkehrsministerium damit zu tun hatte. Große Teile davon hatte er bereits fotografiert und inventarisiert.

Nun kam seine Sammlung, in ca. 20 Kisten und Kartons sorgfältig verpackt, in unser Museum. Seine Tochter überließ sie uns mit Schenkungsvertrag und dem Wunsch, sie als solche der Nachwelt zu erhalten, was wir ihr gerne zusicherten.

Unsere Freude über diese unerwartete, großherzige Spende war riesengroß, schließlich geschieht ein solches Ereignis nicht jeden Tag.
 


Nun wird unser Museumsteam die nächsten Tage und Wochen fleißig daran arbeiten, alle Modelle zu sichten, zu zählen, zu sortieren und nach einigen Umbaumaßnahmen in der Dauerausstellung sie auch als Ganzes zu präsentieren.

Bald werden unsere Besucher staunen, wie vielfältig und spannend Rettungsfahrzeuge sein können, auch wenn sie "nur" im Kleinformat zu entdecken sind, denn so viele Modelle wird man selten beieinander finden.


weitere Bilder finden Sie hier

Quelle:

Rotkreuzgeschichtliche Sammlung
in Westfalen-Lippe e.V.
Jürgen Reuter, Museumsleiter
Schlangen
vom 08. 04. 2016
Foto: Rotkreuz-Museum