DRK-Ausstellung statt Leerstand
DRK-Historie im Schaufenster

 

Bad Lippspringe. Im Ladenlokal an der Ecke Detmolder Straße/Marktstraße in Bad Lippspringe dreht sich seit dem Stadtfestwochenende alles um das Deutsche Rote Kreuz.


DRK-Ausstellung im Ladenlokal: Sascha Gödecke, Barthold Dietz, Jürgen Reuter und Rolf
Grassow (v.l.)

Jürgen Reuter, Leiter der Rotkreuzgeschichtlichen Sammlung in Westfalen-Lippe, hat dort zusammen mit seinen DRK-Kollegen Barthold Dietz und Rolf Grassow eine Mini-Ausstellung zur Geschichte des Wohlfahrtverbandes aufgebaut. Außerdem bekommen Passanten in den Schaufenstern interessante Informationen zum DRK-Museum in Schlangen.

Die Idee zu der Ausstellung hatte Sascha Gödecke. Als Innenstadtmanager der Stadt Bad Lippspringe füllt er auf diese Weise Leerstände in der Fußgängerzone, bis sie neu vermietet werden.

Die DRK-Ausstellung wird daher noch bis Ende des Jahres bleiben. Bis dahin wollen Jürgen Reuter und Co. die Exponate mehrfach austauschen.


Quelle:

Paderborn am Sonntag
Bad Lippspringe
vom 19. 10. 2012
Foto:  DRK