Drei Säulen der Rotkreuz-Arbeit
Ausstellung in der Kaiser-Karls-Trinkhalle

 

Bad Lippspringe. Das Museumsteam der Rotkreuzgeschichtlichen Sammlung in Westfalen-Lippe hat auch in diesem Jahr wieder eine interessante Ausstellung zum Weltrotkreuztag (8.Mai) vorbereitet. Sie zeigt wie in den Jahren zuvor in der historischen Kaiser-Karls-Trinkhalle, Lange Str.29a unter anderem etliche Bildtafeln zu drei Säulen der nationalen Rotkreuzarbeit: Ihre manchmal recht schwierige internationale Hilfe in Krisen- und Entwicklungsländern, ihr bereitwilliges Engagement als Spitzenverband der freien Wohlfahrtspflege und ihre ständigen Bemühungen um die Wahrung der Menschenrechte bei der strikten Befolgung der Genfer Abkommen.

Jürgen Reuter, der Leiter des Rotkreuzmuseums, hat etliche alte Bildtafeln aus diesen Themenbereichen "ausgegraben", wie sie in den 60ern bis 80ern des vorigen Jahrhunderts konzipiert und präsentiert wurden, und sie in dieser Ausstellung neu zusammen gestellt.

Betrachtet man diese Bilderfolge, merkt man schnell, dass sich an deren Thematik nicht viel verändert hat, dass man aber heute mit moderneren Gestaltungsmöglichkeiten die immer noch aktuellen Inhalte dem Betrachter anders näher bringen kann.

Bei der Eröffnungsveranstaltung am Samstag, 7. Mai, 17 Uhr, spricht Professor Dr. Gardemann, früherer DRK-Landesverbandsarzt aus Münster, über seine mühevollen Auslandseinsätze in den Krisengebieten Afrikas und Asiens und berichtet über seine Erlebnisse als Kinderarzt vor Ort. Zusätzlich informiert eine kleine Fotoreihe über den Stand der Umbau- und Renovierungsmaßnahmen an dem zukünftigen Museumsgebäude in Schlangen, Parkstraße 18.

Die Ausstellung ist die ganze Woche bis Sonntag, 15. Mai, von 14 –18 Uhr geöffnet, die Bevölkerung und die Gäste der Stadt sind eingeladen, der Eintritt ist frei.

Am 15. Mai (Sonntag) wird außerdem noch in enger Verbindung zur Ausstellung eine ganztägige Sonderveranstaltung des Bad Lippspringe durchgeführt, über die noch berichtet wird.

Vor dieser Eröffnungsveranstaltung am Samstag findet um 16 Uhr die Jahreshauptversammlung der Mitglieder des Museumsvereins statt, in der unter anderem auch über Satzungsänderungen gesprochen werden soll.


Quelle:

Neue Westfälische
Regionale Tageszeitung
Bad Lippspringe
vom 04. 05. 2011