Volksbank spendet für DRK-Ortsverein und Museum
Spende kommt zum richtigen Zeitpunkt

 

Eine Spende in Höhe von 1.000 Euro der örtlichen Volksbank überreichte jetzt Bankdirektor Bernd Nübel an DRK-Schatzmeister Heinz Otten und an den Leiter der Rotkreuzgeschichtlichen Sammlung, Jürgen Reuter.

Das mit großer Leidenschaft von Reuter aufgebaute Rot-Kreuz-Museum ist noch in seinem Privathaus untergebracht. Um den umfangreichen Fundus der Allgemeinheit zugänglich machen zu können, wurde jetzt eine passende Immobilie gefunden. Erforderlich sind jedoch noch umfangreiche kostenintensive Umbauarbeiten. Die Volksbankspende kommt also zum richtigen Zeitpunkt. Die Eröffnung des Museums ist für das kommende Jahr geplant.

Die andere Hälfte der Spende ist für die Seniorenarbeit und die Ausrüstung der DRK-Bereitschaft vorgesehen. Die Seniorenarbeit hat beim DRK-Ortsverein einen hohen Stellenwert. Jeweils dienstags und donnerstags ist für die Senioren die Begegnungsstätte zum Gedankenaustausch bei Kaffee und Kuchen sowie geselliger Unterhaltung geöffnet. Außerdem werden Gymnastikkurse, Gedächtnistraining sowie Vorträge und Ausflüge angeboten. Der Menü-Bringdienst „Essen auf Rädern“ ermöglicht vielen Menschen das Verbleiben in der eigenen Wohnung.


Bankdirektor Bernd Nübel, von der Volksbankfiliale der Badestadt, überreicht die Schecks
an DRK-Schatzmeister Heinz Otten (Mitte) sowie an Museumsleiter Jürgen Reuter, links.


Quelle:

DRK-Ortsverein
Bad Lippspringe
vom 30. 09. 2009