80 Jahre Jugendrotkreuz in Deutschland
Concordia-Schüler informieren sich über die Rotkreuz-Geschichte

 

(Bild folgt)

JRK-Ausstellung: Die begeisterten Schüler der Concordiaschule mit Klassenlehrer Thomas Pantke (links hinten), Museumsleiter Jürgen Reuter (hinten rechts) und Helfern des Roten Kreuzes.

Das Deutsche Jugendrotkreuz (JRK) wurde im Mai 1925 gegründet. Aus Anlass dieses 80. Geburtstages fand in der vergangegenen Woche in der Bad Lippspringer Kaiser-Karls-Trinkhalle die dritte Ausstellung der Rotkreuzgeschichtlichen Sammlung in Westfalen-Lippe in Zusammenarbeit mit dem JRK des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe und des Kreisverbandes Paderborn statt.

In dieser Ausstellung wurde die Geschichte des Jugendrotkreuzes beleuchtet. Im Rahmen dieser Veranstaltung hat das JRK unter anderem Aktionen für Jugendliche durchgeführt.

Dazu wurden zwei 4. Schuljahre der Concordia-Grundschule mit ihrem Lehrer Thomas Pantke eingeladen. Die Schüler konnten hier wichtige Erste-Hilfe-Schritte nicht nur sehen, sondern auch üben und durch Basteln und Malen das Jugendrotkreuz näher kennen lernen.

Die Schüler wurden vom Leiter des Museums begrüßt, bevor es zu den einzelnen Aktivitäten ging. Die Schüler waren aktiv mit viel Enthusiasmus bei der Sache.

Quellen:

Neue Westfälische vom 24.05.2005
Westfälisches Volksblatt vom 25.05.2005